85 Jahre Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie - download pdf or read online

By F. Nestle, R. Dummer

ISBN-10: 3642937187

ISBN-13: 9783642937187

ISBN-10: 3642937195

ISBN-13: 9783642937194

In einem historischen Rückblick wird die Entwicklung des Spezialfaches der Haut- und Geschlechtskrankheiten dargestellt. Schwerpunktmäßig wird dabei die Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie Zürich (1916 - 2001) beleuchtet und eine Bilanz der letzten 10 Jahre gezogen.

Show description

Read Online or Download 85 Jahre Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie Zürich (1916–2001): Eine Bilanz der letzten 10 Jahre anlässlich des 60. Geburtstages von Herrn Professor Dr. G. Burg PDF

Similar german_8 books

Download e-book for kindle: Ein sequentielles empirisches allgemeines by Klaus-Jürgen Duschek

In diesem Buch wird ein empirisches allgemeines Gleichgewichtsmodell für die Bundesrepublik Deutschland in ihrem internationalen Kontext vorgestellt. Dieses Modell dient der qualitativen sowie quantitativen examine alternativer Finanzpolitiken. Im Gegensatz zu vergleichbaren Modellen ist es als Zwei-Länder-Modell konzipiert.

Read e-book online Technologie der Gewebeappretur: Leitfaden zum Studium der PDF

Das vorliegende Buch soil jedermann uber die fiir Gewebe ublichen Appreturarbeiten und die zur Verwendung kommenden Maschinen Auf schlufl geben. Die einschlagige Fachliteratur weist zwar einige ganz vorzugliche Werke auf, doch sind diese teils veraltet, zu umfangreich gehalten, oder sog. Spezialwerke, welche nicht das Gebiet der gesamten Stoffappreturen behandeln.

Additional info for 85 Jahre Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie Zürich (1916–2001): Eine Bilanz der letzten 10 Jahre anlässlich des 60. Geburtstages von Herrn Professor Dr. G. Burg

Example text

C. Miescher. HANS STORCK Nach der Pensionierung von Guido Miescher wurde am 9. Januar 1958 Hans Storck zum Klinikdirektor und Extraordinarius als sein Nachfolger gewahlt. Die Wahl wurde von einem auch in der Presse ausgetragenen "Skandal" iiberschattet. Die Medizinische Fakultat hatte dem primo loco gesetzten Hans Wolfgang Spier (1912-1975) aus Berlin schon vor der Sitzung des Regierungsrates bereits mitgeteilt, dass seine Wahl nur noch eine Formsache sei, und selbst Miescher hatte ihm schon schriftlich gra- ABB.

Mindestens vier Krankheitsbilder wurden von ihm erstmalig beschrieben und als Entitat charakterisiert. Noch in der Heidelberger Zeit erschien sein facheriiberschreitendes Lehrbuch der Histopathologie das weltweite Verbreitung gefunden hat. Viele seiner beinahe 400 Publikationen, wie z. B. die Arbeiten tiber die Meleda-Krankheit, sind wichtige Referenzarbeiten. Neben der weiteren Erforschung von gut- und bosartigen Tumoren der Haut, trieb Schnyder eine breite wissenschaftliche Forschung voran und baute initiative Forschungsgruppen auf.

43 44 • Ein historischer Ruckblick ABB. 28. Brunello Wuthrich, Leiter der Allergiestation Haut- und Geschlechtskrankheiten Kaspar J. Schwarz und Alfred Eichmann und der heutige Leiter der Aliergiestation, Brunello Wuthrich von Bedeutung. Brunello Wuthrich, geboren am 21. Juni 1938 in Soregno bei Lugano erhielt seine medizinische Ausbildung in Zurich, Paris und Lugano. Er promovierte 1968 mit der Dissertation "Uber die malignen kutanen Retikulosen" und wurde 1971 Oberarzt an der Dermatologischen Klinik in ZUrich.

Download PDF sample

85 Jahre Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie Zürich (1916–2001): Eine Bilanz der letzten 10 Jahre anlässlich des 60. Geburtstages von Herrn Professor Dr. G. Burg by F. Nestle, R. Dummer


by Anthony
4.1

Rated 4.42 of 5 – based on 46 votes